NI (FR)

5,5% durstige Hyäne, 6,5% liebestrunkener Pavian und 80% flauschiger Waschbär in einen Saftabscheider eingespeist und durch einen Mixer gedrückt!

Was die anderen 8% betrifft?
Das ist die Vorfreude auf jedes weitere Album welches dieses phantastische Grüppchen herauspressen wird. Und nun ist es wieder soweit!
3 Jahre nach ” Les Insurgés de Romilly ” und nachdem sie einige Zeit bei PinioL verbracht haben, kommen NI 2019 mit einem neuen Album zurück. Pantophobie wird am 1. März auf Vinyl, CD und digital auf Dur Et Doux Records erscheinen.

Pantophobie ist seinen Vorgängern treu geblieben, etwas düsterer, massiv produziert und definitiv auch zum Kopf schütteln !
Mit dieser vierten Veröffentlichung zermalmt das Quartett die Bühne, gräbt ein Loch in den Boden und lässt die Zuhörer in Asche liegen!

Die Band nahm mit Herve Faivre von Igorrr auf und arbeitete mit Rémy Boy (Gojira, Secret Chief, Ezekiel…) für den Mix zusammen.
Als sehr beeindruckende Live-Band gibt NI sowie neugierigen Neulingen als auch experimentierfreudigen Zuhörern die Möglichkeit, sich mit einer der faszinierendsten Instrumentalbands der französischen und europäischen Noise-Rock Szene auseinanderzusetzen…

Ni is a four-headed monster. The big bad Ni has left the linear roads of the French department of Ain, in order to live in a complex world paced by electrical sounds and varying polyrhythms. In its temple, shouts of the quartet make the windows crack, a stunning nervousness makes the walls stand and, finally, the strong foundations remove from ages to come all doubts regarding the durability of all these things. Inside, it is always like a squall: children run in all directions and parents dance around the bonfire. The waltz, the 4/4 time signature and verse and chorus structures take one last breath before being burned to ashes at the core of this fire. After two EPs and many terrific tour dates in Europe that have almost broken the stages, it is time for Ni to release a new album. Ni invites all those who like frantic riffs to a huge party that celebrates a sweet barbarism. No reply is expected.

3 years after Les Insurgés de Romilly, and after having spent some time with PinioL, the band is coming back with the new album Pantophobie. While being faithful to his predecessors, but probably a bit darker, Pantophobie explores various fears as a main theme. The massive production is dedicated to head-banging. With this 4th release (2 EPs and 2 LPs), the quartet crushes their cigarettes very hard, dig a hole into the ground, and leave the listeners in ashes. The band recorded with Herve Faivre, from Igorrr, and worked with Rémy Boy (Gojira, Secret Chief, Ezekiel…) for the mix.

Being a very impressive live band, Ni leaves no chance to curious newbies nor to experimented listeners, and it’s with a real joy that we will meet again with one of the most fascinating instrumental bands from the French and European noise rock scene.